Borjomi ist ein Kurort im kleinen Kaukasus. Und dort gibt es das berühmte Bordjomi Mineralwasser. Das schmeckt ein wenig muffig, da der Schwefelgehalt im Wasser sehr hoch ist. Daher soll es sehr gesund sein. Aber ehrlich, für mich ist das nix. Ich persönlich finde, das schmeckt wie aus dem Kanal, bäh!

Im Ort Borjomi gibt es einen Kurpark. In diesem Kurpark gibt es eine Quelle, wo man sich Borjomi Mineralwasser (hier allerdings ohne Kohlensäure versetzt) selber abfüllen kann. Das Zeug hat dann noch mehr Schwefel, und ist dazu auch noch pisswarm. Bah, einmal und nie wieder. Da pfeiffe ich doch auf meine Gesundheit 😉

Das geht dann in etwa so:

1. Dran riechen

2. Besser nochmal dran riechen

3. trinken

4. Mit entsprechenden Gesichtsausdruck abhauen….


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar