Tchutchrela ist ein Süßspeise aus Weintraubensaft. Dazu werden Walnüsse auf einer Schnur aufgezogen. Diese werden dann so lange in heissen, verdickten Traubensaft getunkt bis eine Art Wurst entsteht. Allerdings wird diese „Wurst“ natürlich kalt verzehrt.

Dann werden Tchutchrela entweder geschnitten, oder im Ganzen gegessen. Vorsicht, Schnur nicht verschlucken! Die unterschiedlichen Farben leiten sich aus den unterschiedlichen Weintraubensorten ab. So wie es Rotwein oder Weißwein gibt, so kann man auch eben aus diesen unterschiedlichen Traubensorten unterschiedliche Tchutchrela herstellen.

Kaufen könnt ihr sie entweder auf dem Markt, oder einfach an Ständen am Straßenrand. Aber Vorsicht, es gibt echte, die wirklich aus Weintraubensaft gemacht werden und falsche. Diese werden einfach nur aus einer eingedickten Zucker-Saft-Lösung hergestellt. Das ist billiger und die Touristen merken das ja eh nicht.

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar